SGH feiert Bezirkspokalsieg

Dritte Herrenmannschaft setzt sich in der Endrunde durch

(mg) Nach dem Triumph bei der Kreispokalendrunde im vergangenen Monat setzte sich die dritte Herrenmannschaft der Hüttenfelder Tischtennisabteilung mit dem Sieg im Bezirkspokal am vergangenen Wochenende selbst die Krone auf.

Viertelfinale: SGH III – SV Airlenbach III 4:2
Halbfinale: SGH III – TTV Offenbach III 4:3
Finale: SGH III – SSV Raunheim III 4:1
Bei der zentral ausgespielten Bezirkspokalendrunde in Höchst im Odenwald ging es für Tim Koch, Florian Günther und Pascal Slager zunächst im Viertelfinale gegen den SV Airlenbach. Mit einer souveränen Leistung und einem leistungsgerechten 4:2-Erfolg gegen den Pokalsieger des Tischtenniskreises Odenwald buchten die Hüttenfelder ihr Ticket für das Halbfinale.

Dort trafen die jungen Hüttenfelder auf den TTV Offenbach, gegen den die SGHler nach den ersten drei ausgespielten Einzeln zunächst mit 1:2 in Rückstand gerieten. Dank einer Energieleistung von Tim Koch und Florian Günther, die ihr gemeinsames Doppel und ihre zweiten Einzel für sich entscheiden konnten, gelang es, das Spiel zu drehen und mit einem 4:3-Erfolg ins Bezirkspokalfinale einzuziehen.

Im Endspiel traf die SGH III auf die SSV Raunheim, den Kreispokalsieger des Kreises Groß-Gerau. Mit nur einem Verlustpunkt setzten sich Koch, Günther und Slager gegen ihre erfahrenen Gegner und machten so den umjubelten Gewinn des Bezirkspokals perfekt. Mit dem Sieg des Bezirkspokals qualifiziert sich das Team für die Verbandspokalendrunde, die bereits am 30. März in Obertshausen ausgetragen wird. Dort wird die SGH III auf die Gewinner der Bezirkspokale aus den drei anderen Bezirken des Tischtennisverbandes Hessen treffen.