Schüler weiter auf Erfolgswelle

Rückschlag für die SGH I im Kampf um den Klassenerhalt

(mg) Für die Tischtennisabteilung der SG Hüttenfeld war die vergangene Woche mit Ausnahme des Ergebnisses des A-Schülerteams nicht gerade von Erfolg gekrönt. Mit ihrem vierten Sieg in Folge bestätigte das junge Team seine tolle Entwicklung.

Bezirksklasse: SGH Schüler A – SV Königstädten 10:0

Im Heimspiel gegen den Nachwuchs des SV Königstädten ließen die A-Schüler mit Leon Melzer, Erdem Kuzu und Erick Keßler nichts anbrennen. Mit 10:0 gingen die Hüttenfelder als klare Sieger aus der Begegnung hervor und stehen damit weiterhin auf dem vierten Rang in der Bezirksklasse.

1. Kreisklasse: SGH Jugend – SKG Löhrbach 3:7

Zum zweiten Mal in Folge unterlag die SGH-Jugendmannschaft unglücklich mit 3:7, diesmal gegen den Tabellennachbarn aus Löhrbach. Die Punkte auf Hüttenfelder Seite holte allesamt Saleh Salih Ahmed, der mit einer Bilanz von 37:8-Einzeln zu den stärksten Spielern der 1. Jugend-Kreisklasse zählt.

Kreisliga: TTC Groß-Rohrheim – SGH Schüler B I 10:0

Beim Tabellendritten, dem Nachwuchs des TTC Groß-Rohrheim, lief für die B I-Schülerinnen der SGH nicht viel zusammen. Die Partie endete glatt mit 10:0 zugunsten der Gastgeber.

Kreisliga: TSV Hambach – SGH Schüler B II 8:2

Anthony Daenschel befindet sich zurzeit in starker Form: Der junge Hüttenfelder gewann in den letzten Spielen sieben seiner acht Einzelspiele. Auch im Auswärtsspiel gegen den TSV Hambach war Daenschel bei der 2:8-Niederlage für die beiden Punktegewinn für die Hüttenfelder B II-Schüler verantwortlich.

Kreisliga: SV Hammelbach – SGH Damen 10:0

In ihrer ersten gemeinsamen Saison müssen die SGH-Damen teilweise Lehrgeld zahlen: Beim Auswärtsspiel in Hammelbach gelangen den Hüttenfelderinnen nur einzelne Satzgewinne, sodass die Partie nach rund 1,5 Stunden leistungsgerecht mit 10:0 für das Team des SV Hammelbach endete.

Bezirksliga, Gr. 1: SV Ober-Hainbrunn I – SGH I 9:5

In den Doppeln schlugen sich die Grün-Weißen noch gut. Sowohl die Paarung Malte Böck/Gwen Steier als auch Matthias Thomas/Robin Gumbel konnten ihr Team mit 2:1 in Führung bringen. Doch in den darauffolgenden Spielen bewiesen die Gegner Stärke und gingen ihrerseits 4:2 in Führung. Mit jeweils einem Einzelsieg glichen Matthias Thomas und Robin Gumbel die Partie wieder aus, doch im weiteren Verlauf des Spiels konnte nur noch Gwen Steier für die Hüttenfelder punkten. Die 5:9-Niederlage ist für die Hüttenfelder Bezirksligisten ein herber Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Um den Abstieg zu vermeiden, verbleiben nur noch drei Spiele.

1. Kreisklasse, West: SGH II – TuS Zwingenberg 2:9

Gegen die Gäste aus Zwingenberg konnte nur Heiko Möller überzeugen, der seine beiden Einzel gegen die Spitzenspieler der TuS Zwingenberg gewann; dies bedeutete das 2:9 aus Hüttenfelder Sicht.

3. Kreisklasse, West 2: TSV Hambach III – SGH IV 6:1

In Hammelbach hielt einzig „Tischtennis-Legende“ Fritz Reich, der mit 82 Jahren der älteste aktive Spieler der Tischtennisabteilung ist, die Fahne der SGH hoch. In vier Sätzen setzte sich Reich in seinem Einzel durch und holte somit den Ehrenpunkt für seine Mannschaft.

3. Kreisklasse, West 1: SGH V – SGH VII 6:3

Beim vereinsinternen Duell war die „Fünfte“ der „Siebten“ erwartungsgemäß überlegen. Amin Mussavi holte für die SGH V den ersten Punkt im gemeinsamen Doppel an der Seite von Ursula Wüst, die als Ersatzspielerin einsprang. Die weiteren fünf Zähler von Mussavi, Ramin Gerber (2) und Moritz Müller (2) führten zum Sieg der fünften Mannschaft. Auf Seiten der SGH VII punkteten Thilo Gansloser, Johannes Daenschel und das Doppel Patrick Steffan/Stefan Sieveritz jeweils einfach.

3. Kreisklasse, West 2: SG Gronau III – SGH VI 6:0

Im Duell Tabellenzweiter gegen Tabellenschlusslicht setzte sich das Team aus Gronau klar mit 6:0 durch. Ein einzelner Satzgewinn von Thomas Jahn war die Ausbeute der SGH VI gegen den haushohen Favoriten.