Nachwuchsspieler punktet für zwei Teams

Zweite Herrenmannschaft sichert vorzeitig den Klassenerhalt

(mg/fb) Nach einer Spielpause – bedingt durch die närrischen Tage – starteten die Tischtennisteams der SG Hüttenfeld in der vergangenen Woche wieder durch. Besonders erfolgreich war der Nachwuchsspieler Erick Keßler, der bei den A-Schülern seine beiden Einzel und das Doppel an der Seite von Erdem Kuzu gewann und als Jugendersatzspieler bei der SGH V einen Einzelerfolg verbuchen konnte.

1. Kreisklasse: TSV RW Auerbach – SGH Jugend 3:7

Von dem rein weiblichen Heimteam des Gegners ließen sich die drei Hüttenfelder Jungs – Saleh Salih Ahmed, Dominik Slager und Erdem Kuzu – bei ihrem Auswärtsspiel in Auerbach nicht einschüchtern. Die SGH-Jugendmannschaft ging mit 7:3 als Sieger aus der Begegnung hervor. Mit zwei Einzelerfolgen und einer Bilanz von 33:6-Spielen über die gesamte Saison ist Saleh Salih Ahmed ein wichtiger Punktesammler für sein Team. Die Jugendlichen festigten damit ihren vierten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse.

Bezirksklasse: SGH Schüler A – TSV Nieder-Ramstadt IV 8:2

Die Gäste aus Nieder-Ramstadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg hatten gegen Hüttenfelds Nachwuchs mit Pia Hördt, Erdem Kuzu, Erick Keßler und Leon Melzer nur wenig Siegchancen. Nur zwei Gegenpunkte ließen die SGHler zu und belegten aktuell den fünften Rang in der Bezirksklasse.

Kreisliga: SGH Schüler B I – TV Bürstadt II 0:10

Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer gab es für die jüngsten Tischtennisspielerinnen der SG Hüttenfeld außer einzelnen Satzgewinnen nichts zu holen.

Kreisliga: SGH Schüler B II – TTC 1950 Groß-Rohrheim 5:5

Für viele knappe Spielausgänge sorgten in der vergangenen Woche die Schüler B II. Anthony Daenschel holte allein drei Punkte. Im gemeinsamen Doppel mit Hanan Salih Ahmed, die ebenfalls ein Einzel gewann, holten sie den fünften Punkt, der das Unentschieden gegen den Nachwuchs des TTC Groß-Rohrheim bedeutete.

Bezirksliga, Gruppe 1: SGH I – TV 1891 Bürstadt 3:9

Die Hüttenfelder Bezirksligisten kämpfen weiterhin um den Klassenerhalt. Das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TV Bürstadt konnte sie ihrem Ziel allerdings nicht näherbringen. Trotz vieler knapper Sätze endete das Spiel klar mit 3:9 zugunsten der Gäste aus dem Ried. Die Punkte holten Robin Gumbel und Gwen Steier, der groß aufspielte und in seinen Einzeln gegen das Spitzenpaarkreuz der Bürstädter ungeschlagen blieb. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt aktuell einen Punkt auf den Relegationsrang und zwei Zähler auf einen Nichtabstiegsplatz. In den kommenden Wochen stehen für die Hüttenfelder die entscheidenden Spiele gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt an.

1. Kreisklasse, West: SGH II – VfL Bensheim II 8:8

Bei der zweiten Herrenmannschaften war es wieder langer, spannender Abend.  Gleich acht Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden, wobei die mit drei Ersatzleuten angetretenen Hüttenfelder in sechs der Spiele die Konzentration verließ. Groß spielten Tim Koch und Markus Weimer auf, die zusammen sechs Punkte für ihr Team sammelten. Die weiteren Zähler holten Pascal Slager und das Doppel Jonas Richter/Ramin Gerber Über einen Sieg konnte sich die SGH II zwar nicht freuen, dafür aber über den frühzeitigen Klassenerhalt.

3. Kreisklasse, West 1: SGH III – TTC 1957 Lampertheim VII 3:6

Gegen die Gäste aus der Kernstadt musste sich Hüttenfelds dritte Mannschaft mit 3:6 geschlagen geben. Einzig „Youngster“ Pascal Slager blieb in seinen Einzeln ungeschlagen. Dieter Möller holte den dritten Punkt für die SGH.

3. Kreisklasse, West 1: TTC 1957 Lampertheim VII – SGH V 6:1

Auch für die fünfte Herrenmannschaft war im Lokalderby gegen Lampertheims „Siebte“ nichts zu holen: Dank einer tollen Leistung holte Jugendersatzspieler Erick Keßler den Ehrenpunkt für die SGH V.