Meilenstein für die SGH

SGH-Damen feiern ersten Saisonsieg

(mg/fb) Ein volles Programm hatten die Tischtennisteams der SG Hüttenfeld in der ersten Spielwoche nach den Herbstferien vor sich. Insgesamt fällt die Bilanz der Grün-Weißen dabei eher mager aus: Nur zwei Spiele konnten die Grün-Weißen für sich entscheiden. Ein klarer 7:3-Auswärtserfolg gelang dem neu formierten Damenteam in Kirschhausen – ein Meilenstein für die SGH-Tischtennisabteilung, für die erstmals eine Damenmannschaft einen Sieg in einem Verbandsspiel erringen konnte. Kirschhausen erwies sich in der vergangenen Woche auch für das SGH-Jugendteam als gutes Pflaster: Die junge Mannschaft setzte sich ebenfalls mit 7:3 durch.

Damenmannschaft (Kreisliga):

Zwei Doppelerfolge brachten die Hüttenfelderinnen um Spielführerin Katja Schietzold direkt mit 2:0 in Führung. Auch in den Einzeln ließen die Damen nicht nach: Carla Schifferdecker gewann ihre beiden Spiele ohne Satzverlust. Die weiteren Punkte holten Katja Schietzold (2) und Patricia Kohl für ihr Team. Christa Knof-Fuchs und Ursula Wüst mussten ihre Spiele trotz guter Leistung und knapper Satzausgänge an die Gastgeberinnen abgeben; dies bedeutete den überraschenden ersten Saisonsieg für die Grün-Weißen.

1. Herrenmannschaft (Bezirksliga):

Im Odenwaldkreis unterlag die erste Herrenmannschaft gegen den SV Ober-Hainbrunn trotz einer kämpferischen Leistung knapp mit 6:9. Damit muss die SGH I weiterhin auf den ersten Sieg in der neuen Saison warten und befindet sich nach drei Spieltagen im hinteren Drittel der Bezirksliga-Tabelle.

3.–7. Herrenmannschaft (3. Kreisklasse):

Die dritte Herrenmannschaft der SGH unterlag in ihrem Heimspiel gegen den TTV Topspin Lorsch klar mit 2:6. Die Zähler für die Hüttenfelder holten Kapitän Florian Günther und Routinier Erich Händler.

Nicht viel besser lief es für die SGH IV. Gegen den TV Bürstadt verlor die „Vierte“ trotz aller Bemühungen mit 3:6. Auf Hüttenfelder Seite punkteten Jonas Richter/Pascal Slager im Doppel sowie Stefan Bracklow und Pascal Slager im Einzel.

Ein 5:5-Unentschieden gelang der fünften Herrenmannschaft in ihrem Spiel gegen den TV Bürstadt. Amin Mussavi und Ramin Gerber holten in ihrem gemeinsamen Doppel den ersten Zähler für die Grün-Weißen. Erfreulich gut verlief die Partie für den 18-jährigen Jannis Ihrig, der seine beiden Einzel für sich entscheiden konnte. Die weiteren Punkte holten Ramin Gerber und Moritz Müller.

Erwartbare Niederlagen kassierten die SGH VI und die SGH VII: Mit 1:6 unterlagen die Herren VI im Lokalderby gegen den TTC Lampertheim, die siebte Mannschaft hatte mit 0:6 in Lorsch das Nachsehen.

Nachwuchs:

Nach ihrem 7:3-Erfolg in Kirschhausen belegt das neu zusammengestellte Jugendteam der SGH mit Dane Ehret, Saleh Salih Ahmed und Dominik Slager aktuell einen tollen dritten Platz. Wegen Verletzungspechs konnten die A-Schüler bei ihrem Gastspiel in Groß-Umstadt nur in Unterzahl antreten, doch dank einer couragierten Leistung schafften Erdem Kuzu und Leon Melzer trotz dreier kampflos abgegebener Punkte ein 5:5-Unentschieden. Die beiden neu gemeldeten B-Schülerteams zeigten in ihren Spielen gute Ansätze, unterlagen ihren erfahreneren Gegnerinnen und Gegnern aus Wald-Michelbach und Heppenheim aber letztlich klar mit 0:10.