Bruder-Duell ohne Sieger

SGH I unterliegt mit 5:9 / Erster Punktgewinn für die siebte Mannschaft

(fb) Sechs Heim- und sechs Auswärtsspiele standen für die Tischtennisspieler der SG Hüttenfeld in der vergangenen Woche auf dem Programm. Zu einem besonderen Aufeinandertreffen kam es beim Lokalderby zwischen dem TTC Lampertheim und der SG Hüttenfeld in der 1. Kreisklasse, bei dem es Gumbel gegen Gumbel hieß: Tobias, der vor Saisonbeginn in die Kernstadt wechselte, und Robin Gumbel, der seit vielen Jahren für die Grün-Weißen ein sicherer Punktesammler ist, standen sich erstmals in einem Verbandsspiel gegenüber. Zu einem direkten Duell der Brüder kam es aufgrund der Mannschaftsaufstellungen allerdings nicht.

1. Kreisklasse, West: SGH II – TTC Lampertheim 8:8

In einem umkämpften Derby waren die beiden Gumbels für ihre Teams das entscheidende Zünglein an der Waage. Die Brüder, die das Tischtennisspielen in Wattenheim erlernten, blieben beide in ihren Einzeln ungeschlagen. Neben Robin Gumbel punkteten Markus Weimer (2), Heiko Möller (2), Ludwig Günther und das Doppel Weimer/Möller für die SGH, sodass die Hüttenfelder zu einem aufgrund der Satzbilanz (27:35) insgesamt glücklichen Unentschieden kamen. Mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis (10:10) belegt die zweite Herrenmannschaft aktuell einen guten 5. Platz.

Kreisliga: SKG Ober-Mumbach II – SGH Damen 8:2

Beim Tabellendritten hatten die Damen der SG Hüttenfeld mit 2:8 das Nachsehen. Eine überzeugende Leistung zeigte Patricia Kohl, die ihr erstes Einzel und ihr Doppel an der Seite von Christa Knof-Fuchs gewann. In der Tabelle der Kreisliga stehen die Damen nach acht Spieltagen auf dem 9. Rang.

Bezirksliga, Gr. 1: SGH I – SV Nieder-Liebersbach 5:9

Unter Zugzwang ist die erste Herrenmannschaft nach ihrer 5:9-Heimniederlage gegen den SV Nieder-Liebersbach. Nach einer 2:1-Führung aus den Doppeln und einem zwischenzeitlichen 3:2 für die SGH I erwies sich das mittlere Paarkreuz als „Game Changer“ zugunsten der Gäste, die in der Folge davonziehen konnten, während nur noch Robin Gumbel und Malte Böck mit seinem zwei Einzelerfolg punkteten; dies hatte das 5:9 aus Hüttenfelder Sicht zur Folge.

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga bedeutet die Niederlage einen herben Rückschlag für die Hüttenfelder, die zurzeit nicht ihre Bestform abrufen können. Einen Spieltag vor der Winterpause fällt die Mannschaft von Kapitän Matthias Thomas auf den 9. Platz in der elf Teams starken Bezirksliga zurück.

3. Kreisklasse, West 1: SGH III – TTC Lorsch 6:0

Einen glatten 6:0-Erfolg landeten Tim Koch, Florian Günther, Pascal Slager und Jonas Richter in ihrem Heimspiel gegen den TTC Lorsch. Durch den Sieg rücken die Grün-Weißen auf den 2. Tabellenplatz vor, der am Saisonende zur Aufstiegsrelegation berechtigen wird.

3. Kreisklasse, West 2: SGH IV – SV Kirschhausen V 3:6

Einzig Pascal Slager konnte im Heimspiel gegen den SV Kirschhausen V für die Hüttenfelder punkten: Mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg an der Seite von Jonas Richter behielt er eine weiße Weste.

3. Kreisklasse, West 1: SGH V – SG Gronau IV 6:3

Nach einem Fehlstart in den Eingangsdoppeln rissen Jannis Ihrig, Amin Mussavi und Ramin Gerber mit jeweils zwei Einzelsiegen das Ruder für die SGH V herum und setzten sich mit 6:3 gegen die SG Gronau durch. In der Tabelle verbesserte sich die fünfte Herrenmannschaft durch den Sieg auf den 5. Rang.

3. Kreisklasse, West 1: TV Bürstadt VII – SGH VII 5:5

Im Duell „Siebte“ gegen „Siebte“ gab es nach 135 Spielminuten zwar keinen Sieger, doch das Unentschieden dürfte sich für die SGH VII um Kapitän Johannes Daenschel wie ein Sieg angefühlt haben: Für die mit einer jungen Truppe angetretene siebte Mannschaft bedeutete das Remis den allerersten Punktgewinn in dieser Saison. Seine zurzeit tolle Form bestätigte Schülerersatzspieler Erdem Kuzu, der im vorderen Paarkreuz seine beiden Einzel gewann. Die weiteren Punkte holten Ramin Gerber (2) und Moritz Müller.

Bezirksklasse: SGH Schüler A – Eintracht Frankfurt II 2:8

Gegen den Tabellenführer vom Main kassierte das A-Schülerteam ihre zweite Niederlage im achten Saisonspiel. Einzig Erick Keßler und Erdem Kuzu konnten für die Hüttenfelder punkten. Trotz der Niederlage übertreffen die Schüler weiterhin die Erwartungen der Abteilungsverantwortlichen und stehen einen Spieltag vor dem Ende der Hinserie auf dem 4. Rang in der Bezirksklasse.

Kreisliga: TV Bürstadt II – SGH Schüler B I 9:1

Mit 1:9 unterlagen die SGH-Schülerinnen dem Nachwuchs des TV Bürstadt. Den Ehrenpunkt für die Hüttenfelder holte Hanan Salih Ahmed, die eines ihrer Einzel knapp im vierten Satz für sich entscheiden konnte.

Kreisliga: TTV TOPSPIN Lorsch – SGH Schüler B II 6:4

Trotz einer couragierten Leistung unterlagen B II-Schüler hauchdünn mit 4:6 in Lorsch. Auf Hüttenfelder Seite punkteten Chaima Kenaou, Jasmin Geyer und Alexia Proissl im Einzel sowie Proissl/Geyer in ihrem gemeinsamen Doppel.